Auf dem Screen des Selfclick-Spiegels wartete geduldig ein Bankmitarbeitender auf seine "Kunden", um eine neue fiktive Mitarbeiter-Identitätskarte auszustellen. Das war natürlich alles nur Vorwand, um ein witziges Erlebnis in einer "Bank" zu erzeugen, sowie ein Erinnerungsfoto zu schiessen. Sobald der Spiegel berührt wurde, kamen über vorrangig produzierter Videos Anweisungen: Nett lächeln, posieren. Anschliessend mussten die Gäste mit dem Finger auf dem Spiegel unterschreiben. Schliesslich gehört zu jeder Identitätskarte eine Unterschrift, die natürlich auch aufs Foto gedruckt wurde.
Idee des Selfclick-Spiegels als Event-Attraktion war es, eine Spielerei auf die Jubiläumsfeier zum 100-jährigen Bestehen der Bank zu finden. Unsere Lösung war die durchaus realistisch anmutende Ablauf zur Ausstellung einer neuen Mitarbeiter-ID.

Umsetzung:

  • Storytelling/Konzept
  • Programmierung Bedieneroberfläche
  • Produktion Videos
  • Fotolayout
  • Auf- und Abbau